Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Screen reader users: click this link for accessible mode. Accessible mode has the same essential features but works better with your reader.

Patents

  1. Advanced Patent Search
Publication numberEP0161443 A1
Publication typeApplication
Application numberEP19850103781
Publication date21 Nov 1985
Filing date29 Mar 1985
Priority date30 Apr 1984
Also published asCA1248711A, CA1248711A1, DE3416043A1, DE3416043C2, EP0161443B1, US4632730
Publication number1985103781, 85103781, 85103781.2, EP 0161443 A1, EP 0161443A1, EP-A1-0161443, EP0161443 A1, EP0161443A1, EP19850103781, EP85103781
InventorsHasan Dr. Dipl.-Ing. Ulubay, Horst Schürmann
ApplicantAkzo GmbH
Export CitationBiBTeX, EndNote, RefMan
External Links: Espacenet, EP Register
Manufacture of dry or wet crepe papers
EP 0161443 A1
Abstract  translated from German
Herstellung von insbesondere nass- oder trockengekreppten Papieren mit erhöhter Sauggeschwindigkeit gegenüber wäßrigen Medien durch Verwendung von Umsetzungsprodukten erhältlich durch Ester-, bzw. Ätherbildung aus einerseits ethoxilierten und/oder propoxilierten primären und/oder sekundären Alkoholen mit 12 bis 40 C-Atomen, ethoxilierten und/oder propoxilierten Alkyl- Phenolen, ethoxilierten und/oder propoxilierten Aminen und/oder ethoxilierten und/oder propoxilierten Amiden mit einem Eth- bzw. Propoxilierungsgrad von 3 bis 50 und andererseits Carbonsäuren mit 8 bis 30 C-Atomen, insbesondere Fett- oder Harzsäuren, oder langkettigen 1,2-Epoxiden mit 8 bis 30 C-Atomen. Preparation of particular wet or trockengekreppten papers with increased pumping speed to aqueous media through use of reaction products obtainable by ester or ether formation from ethoxylated one hand and / or propoxylated primary and / or secondary alcohols having 12 to 40 carbon atoms, ethoxylated and / or propoxylated alkyl phenols, ethoxylated and / or ethoxylated propoxylated amines and / or and / or propoxylated amides having a Eth or propoxylation of 3 to 50 and on the other hand, carboxylic acids having 8 to 30 C atoms, in particular fatty or resin acids, or long chain 1,2-epoxides having 8 to 30 carbon atoms.
Images(1)
Previous page
Next page
Claims(10)  translated from German
1. Verwendung von Carbonsäureestern aus Carbonsäuren mit 8 bis 30 C-Atomen und ethoxilierten und/oder propoxilierten primären und/oder sekundären Alkoholen mit 12 bis 40 C-Atomen, ethoxilierten und/oder propoxilierten Alkyl-Phenolen, ethoxilierten und/oder propoxilierten Aminen und/oder ethoxilierten und/oder propoxilierten Amiden mit einem Eth- bzw. Propoxilierungsgrad von 3 bis 50 bei der Herstellung von Papieren, insbesondere von trocken- oder naßgekreppten Papieren, zur Erhöhung der Sauggeschwindigkeit. ethoxylated 1. The use of carboxylic acid esters from carboxylic acids having 8 to 30 C atoms and and / or propoxylated primary and / or secondary alcohols having 12 to 40 carbon atoms, ethoxylated and / or propoxylated alkyl phenols, ethoxylated and / or propoxylated amines and / or ethoxylated and / or propoxylated amides having a Eth or propoxylation of 3 to 50 in the production of papers, particularly dry- or wet-creped paper, to increase the pumping speed.
2. Verwendung von Polyäthern, erhalten aus der Umsetzung von eth- und/oder propoxilierten primären und/oder sekundären Alkoholen mit 12 bis 40 C-Atomen, eth- und/oder propoxilierten Alkyl-Phenolen, eth- und/oder propoxilierten Aminen und/ oder eth- und/oder propoxilierten Amiden mit einem Eth- bzw. Propoxilierungsgrad von 3 bis 50 und langkettigen 1,2-Epoxiden mit 8 bis 30 C-Atomen bei der Herstelung von Papieren, insbesondere von trocken- oder naßgekreppten Papieren, zur Erhöhung der Sauggeschwindigkeit. 2. The use of polyethers obtained from the reaction of ethnic and / or propoxylated primary and / or secondary alcohols having 12 to 40 carbon atoms, ethnic and / or propoxylated alkyl phenols, ethnic and / or propoxylated amines and / or ethnic and / or propoxylated amides having a Eth or propoxylation of 3 to 50 and long-chain 1,2-epoxides having 8 to 30 carbon atoms in the Herstelung of papers, particularly dry- or wet-creped paper, to increase the suction speed.
3. Verwendung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Alkylgruppe des eth- und/oder propoxilierten AlkylPhenols 8 bis 16 C-Atome enthält. 3. Use according to claim 1 or 2, characterized in that the alkyl group of ethnic and / or propoxylated alkyl phenol contains from 8 to 16 carbon atoms.
4. Verwendung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Carbonsäure 12 bis 20 C-Atome enthält. 4. Use according to claim 1, characterized in that the carboxylic acid contains from 12 to 20 carbon atoms.
5. Verwendung nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß das langkettige 1,2-Epoxid 12 bis 18 C-Atome enthält. 5. Use according to claim 2, characterized in that the long-chain 1,2-epoxide containing 12 to 18 carbon atoms.
6. Verwendung nach den Ansprüchen 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Carbonsäureester und/oder Polyäther in einer Menge von 0,05 bis 0,5 Gew.-%, bezogen auf atro Zellstoff dem Papier zugegeben wird. 6. Use according to claims 1 to 5, characterized in that the carboxylic acid ester and / or polyether in an amount of 0.05 to 0.5 wt .-%, based on absolutely dry pulp is added to the paper.
7. Verwendung nach den Ansprüchen 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Zugabe der Carbonsäureester und/oder Polyäther im Holländer, Pulper und/oder bei der Blattbildung erfolgt. 7. Use according to claims 1 to 6, characterized in that the addition of the carboxylic acid ester and / or polyether in the hollander, pulper and / or carried out at sheet formation.
8. Verwendung nach den Ansprüchen 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Zugabe der Carbonsäureester und/oder Polyäther in einer Wirkstoffkonzentration von mehr als 80 Gew.-% flüssig erfolgt. 8. Use according to claims 1 to 7, characterized in that the addition of the carboxylic acid ester and / or polyether in a drug concentration of more than 80 wt .-% is carried out smoothly.
9. Verwendung nach den Ansprüchen 2, 3, 5, 6, 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Zugabe des Polyäthers in einer wäßrigen Dispersion oder Lösung erfolgt. 9. Use according to claims 2, 3, 5, 6, 7, characterized in that the addition of the polyether in an aqueous dispersion or solution is carried out.
10. Verwendung nach den Ansprüchen 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Eth- bzw. Propoxilierungsgrad 5 bis 15 beträgt. 10. Use according to claims 1 to 9, characterized in that the Eth or propoxylation is from 5 to 15 °.
Description  translated from German
  • [0001] [0001]
    Die Erfindung betrifft die Herstellung von Papieren insbesondere naß- oder trockengekreppten Papieren mit erhöhter Sauggeschwindigkeit gegenüber wäßrigen Medien. The invention relates to the manufacture of paper, in particular wet or trockengekreppten papers with increased absorption rate compared to aqueous media.
  • [0002] [0002]
    Erhöhte Wasserabsorbtionsgeschwindigkeit wird insbesondere bei den Papieren gefordert, die im Bereich der Hygiene eingesetzt werden, so z. B. Toilettenpapier, Papierhandtücher,Küchenrollen usw. Increased Wasserabsorbtionsgeschwindigkeit is required especially in the papers, which are used in the field of hygiene, such. As toilet paper, paper towels, paper towels, etc.
  • [0003] [0003]
    Um die Anforderungen an Weichheit und Saugfähigkeit zu gewährleisten, werden noch heute zum größten Teil hochwertige Zellstoffe eingesetzt, wobei Saugfähigkeit eines Zellstoffes von der Faserlänge, dem Faserdurchmesser und dem Mahlgrad bestimmt wird. In order to ensure the requirements for softness and absorbency, are still used today for the most part high-quality pulp, and a pulp absorbency of the fiber length, fiber diameter and the freeness is determined.
  • [0004] [0004]
    Fasern mit niedrigem Mahlgrad sowie großen Faserdurchmessern führen im allgemeinen zu voluminöseren und damit saugfähigeren Papieren. Fibers with low freeness and large fiber diameters lead to more voluminous in general and therefore more absorbent papers. Als Zellstoffe kommen hierzu solche aus Nadelhölzern z. B. Kiefer oder Douglasfichte, gefolgt von Fichte, infrage. such as this come pulps from softwoods such. B. Kiefer or Douglas fir, followed by spruce, into question. Laubhölzer führen im allgemeinen zu einer niedrigen Saugfähigkeit mit Ausnahme von Buche. Hardwoods generally result in a lower absorbency than beech.
  • [0005] [0005]
    Aus Gründen der Rohstoffverknappung und Rohstoffverteuerung ist man jedoch heute stärker bemüht,auch Altpapier und geringerwertige Zellstoffe einzusetzen. For reasons of shortage of raw materials and commodity prices is, however, now make greater efforts to also use recycled paper and lower grade pulps.
  • [0006] [0006]
    Diese Rohstoffe führen jedoch durch ihren hohen Mahlgrad zu einer Verdichtung der Papierbahn und damit zu einer geringeren Saugfähigkeit. However, these commodities lead by its high degree of grinding to a compression of the paper web and thus to a lower absorbency.
  • [0007] [0007]
    Darüber hinaus wird auch die Entwässerung auf der Papiermaschine durch den hohen Mahlgrad verschlechtert, was zusätzlich zu einer Reduzierung der Papiermaschinengeschwindigkeit führt. In addition, the drainage is deteriorated on the paper machine through the high freeness, which further leads to a reduction of the paper machine speed.
  • [0008] [0008]
    Tissue-Sorten, wie beispielsweise Taschentücher und Küchenrol- len,werden dabei mehr oder weniger stark naßfest ausgerüstet. Tissue types, such as handkerchiefs and Küchenrol- len are thereby provided more or less wet strength.
  • [0009] [0009]
    Zu diesem Zweck werden kationische Naßfestmittel wie z. B. Polyamidamin-Epichlorhydrin-Kondensationsprodukte eingesetzt. For this purpose, cationic wet strength agents such as. For example, polyamide amine-epichlorohydrin condensation products can be used.
  • [0010] [0010]
    Die Kreppung des Papiers wird beispielsweise so vorgenommen, daß die Papierbahn an einen Trockenzylinder mit großem Durchmesser geführt und dort getrocknet und am Ende des Weges auf dem Zylinder mittels eines sogenannten Kreppschabers von der Zylinder-Oberfläche abgelöst wird. The creping of the paper is, for example, made so that the paper web is performed on a drying cylinder with a large diameter and dried there and at the end of the path on the cylinder by means of a so-called creping blade is detached from the cylinder surface. Das Ausmaß der Kreppung wird von der Geschwindigkeitsdifferenz zwischen Trockenzylinder und der nachfolgenden Aufrollung bestimmt. The degree of creping is defined by the difference in speed between the drying cylinder and the subsequent reel.
  • [0011] [0011]
    Beim Einsatz von hochwertigen Faserstoffen war es zum Teil notwendig,die erforderliche Adhäsion zwischen Papierbahn und Trockenzylinder durch sogenannte Krepphilfsmittel (Haftmittel) zu verbessern. With the use of high-quality fiber materials it was necessary in some cases to improve the necessary adhesion between the paper web and drying cylinder by so-called creping aids (adhesives). Verstärkter Einsatz von Altpapier mit hohem Mahlgrad sowie hohem Füll- und Feinstoffanteil als Rohstoff für Tissue führt im allgemeinen zu einer Verschlechterung der Entwässerung in der Siebpartie, zu einer erhöhten Haftung am Trockenzylinder und zu einem starken Abrieb der Kreppschaber. Increased use of paper with high freeness and high filler and fines content as a raw material for tissue generally results in a deterioration of the dewatering in the wire part, to increased adhesion to the drying cylinder and a strong wear of the creping blade. Die zur Erhöhung der Naßfestigkeit eingesetzten Chemikalien verschlechtern zusätzlich die Entwässerung und die Saugfähigkeit der Papiere und erhöhen die Klebwirkung am Trockenzylinder. The chemicals used to increase the wet strength in addition to deteriorate the dewatering and the absorbency of the paper and increase the adhesive effect on the drying cylinder.
  • [0012] [0012]
    Bei sanitären Produkten wie Windeln oder sanitären Tüchern bzw. Binden werden absorbierende Zelluloseprodukte verwendet,die durch Trocken-Defibrierung von Zellulosepulpe bzw. Zellulosefaserbrei unter Bildung von Flocken hergestellt werden. In sanitary products such as diapers or sanitary towels or napkins absorbent cellulosic products are used which are prepared by dry-defibration of cellulose pulp or cellulose fiber pulp to form flocs. Hierbei soll die Zellulosepulpe eine niedrige mechanische Festigkeit besitzen, um die Trennung der Fasern voneinander ohne ihre Zerstörung zu ermöglichen und um die für die Zerteilung erforderliche Energie herabzusetzen. Here, the cellulose pulp is to have a low mechanical strength to allow the separation of the fibers from one another without their destruction, and to provide the required energy for the division reduced. Die Flocken, die nach der Trocken-Zerteilung erhalten werden, sollten eine gute Flüssigkeitsabsorptionskapazität und eine kurze Absorptionszeit besitzen. The flakes obtained after the dry-division should have good liquid absorption capacity and a short absorption time.
  • [0013] [0013]
    Es ist bekannt, kationische oberflächenaktive Mittel wie quaternäre Ammoniumverbindungen für die Reduktion der Bindungen zwischen den Zellulosefasern zu verwenden. It is known to use cationic surfactants such as quaternary ammonium compounds for the reduction of bonds between the cellulose fibers. Diese Verbindungen ergeben eine merkliche Beeinträchtigung der Wasserabsorptionszeit. These compounds result in a significant impairment of the water absorption time. Weitere Nachteile der quaternären Ammoniumverbindungen sind, da sie gewöhnlich ein Chloridion als Anion besitzen, die Herbeiführung von Korrosionsschäden an der Vorrichtung und häufig die Reduktion der Helligkeit der Flocken. Other disadvantages of the quaternary ammonium compounds, as they usually have a chloride ion as an anion, the induction of corrosion damage to the device and often reducing the brightness of the flakes.
  • [0014] [0014]
    Es ist auch bekannt, nicht-ionische Substanzen zu Zellulosepulpe zuzugeben, um die Bindekräfte zu reduzieren. It is also known to add non-ionic substances to cellulose pulp to reduce the binding forces. Gemäß der DE-OS 19 55 454 werden nicht-ionische Substanzen, die äthoxylierte oder propoxylierte aliphatische Alkohole oder Alkylphenole sind, verwendet und das schwedische Patent 402 607,referiert in Chemical Abstracts Vol. 89, 181 429, lehrt ein Verfahren, bei dem alkoxylierte aliphatische Alkohole in Kombination mit quaternären Ammoniumverbindungen als Retentionsmittel verwendet werden. According to DE-OS 19 55 454 are non-ionic substances which are ethoxylated or propoxylated aliphatic alcohols or alkyl phenols used, and the Swedish Patent 402 607, referenced in Chemical Abstracts Vol. 89 181 429, teaches a method wherein the alkoxylated aliphatic alcohols are used in combination with quaternary ammonium compounds as a retention aid.
  • [0015] [0015]
    Aus der DE-OS 29 29 512 ist ein weiteres Verfahren bekannt, bei dem nicht-ionische Verbindungen bei der Herstellung von absorbierender Zellulosepulpe verwendet werden, wobei diese Verbindungen aus partiellen Fettsäureestern von mehrwertigen Alkoholen mit 2 bis 8 Kohlenstoffatomen oder deren Anhydriden dh Anhydroderivaten wie z. B. inneren Äthern oder von Polyäthylen- oder Polypropylenglykolen mit Molekulargewichten bis zu 500 bestehen. From DE-OS 29 29 512, a further method is known to be used in the non-ionic compounds in the manufacture of absorbent cellulose pulp, said compounds of partial fatty acid esters of polyhydric alcohols having 2 to 8 carbon atoms or their anhydrides ie anhydro such . B. internal ethers or polyethylene or polypropylene glycols having molecular weights up to 500 are made.
  • [0016] [0016]
    Aufgabe der vorliegenden Erfindung war es,die bekannten Verfahren zur Herstellung von saugfähigen Papieren, insbesondere trocken- oder naßgekreppten Papieren dahingehend zu verbessern, daß die Haftung am Trockenzylinder reduziert und die Belagbildung auf dem Trockenzylinder verhindert wird. It is an object of the present invention is to improve the known methods for the production of absorbent paper, particularly dry- or wet-creped papers to the effect that the adhesion is reduced at the drying cylinder and the deposit formation is prevented on the drying cylinder.
  • [0017] [0017]
    Gelöst wird diese Aufgabe dadurch, daß Carbonsäureester aus Carbonsäuren mit 8 bis 30 C-Atomen und ethoxilierten und/oder propoxilierten primären und/oder sekundären Alkoholen mit 12 bis 40 C-Atomen, ethoxilierten und/oder propoxilierten Alkyl- Phenolen, ethoxilierten und/oder propoxilierten Aminen und/oder ethoxilierten und/oder propoxilierten Amiden mit einem Eth- bzw Propoxilierungsgrad von 3 bis 50 verwendet. This object is achieved in that carboxylic acid esters from carboxylic acids having 8 to 30 C-atoms and ethoxylated and / or propoxylated primary and / or secondary alcohols having 12 to 40 carbon atoms and ethoxylated and / or propoxylated alkyl phenols, ethoxylated and / or ethoxylated propoxylated amines and / or and / or propoxylated amides having a Eth or propoxylation of 3 to 50 is used.
  • [0018] [0018]
    Sie wird ebenfalls gelöst, dadurch daß Polyäther, erhalten aus der Umsetzung von eth- und/oder propoxilierten primären und/ oder sekundären Alkoholen mit 12 bis 40 C-Atomen, ethoxilierten und/oder propoxilierten Alkyl-Phenolen, ethoxilierten und/oder propoxilierten Aminen und/oder ethoxilierten und/oder propoxilierten Amiden mit einem Eth- bzw. Propoxilierungsgrad von 3 bis 50 und langkettigen Epoxiden mit 8 bis 30 C-Atomen verwendet werden. It is also achieved, in that polyether, obtained from the reaction of ethnic and / or propoxylated primary and / or secondary alcohols having 12 to 40 carbon atoms, ethoxylated and / or propoxylated alkyl phenols, ethoxylated and / or propoxylated amines and / or ethoxylated and / or propoxylated amides having a Eth or propoxylation of 3 to 50 and long-chain epoxides are used with 8 to 30 C-atoms.
  • [0019] [0019]
    Vorzugsweise werden solche Carbonsäureester und/oder Polyäther verwendet, bei denen die Alkylgruppe des eth- und/oder propoxilierten Alkylphenols 8 bis 16 C-Atome, beispielsweise ein eth- und/oder propoxiliertes Nonylphenol. Preferably, such carboxylic acid ester and / or polyethers are used in which the alkyl group of ethnic and / or propoxylated alkyl phenol 8 to 16 carbon atoms, for example, an ethnic and / or propoxylated nonyl phenol. Als Alkohole sind insbesondere Ethylhexanol, Dodecanol, Laurylalkohol, Stearylalkohol sowie die sogenannten Guerbet-Alkohole geeignet. As alcohols, in particular ethylhexanol, dodecanol, lauryl alcohol, stearyl alcohol and the so-called Guerbet alcohols are suitable.
  • [0020] [0020]
    Diese Guerbet-Alkohole lassen sich durch die Strukturformel These Guerbet alcohols are represented by the structural formula
    Figure imgb0001
    beschreiben, wobei R einer Alkylgruppe der allgemeinen Formel C n H 2n+1 und R 1 einer Alkylgruppe der allgemeinen Formel C n-2 H 2n-3 entspricht. describe, where R is C n H 2n + 1 and R 1 C n H 2n-2-3 corresponds to an alkyl group of the general formula an alkyl group of the general formula. Vorzugsweise ist dabei n = 8 - 19 . Is preferably n = 8-19.
  • [0021] [0021]
    Als geeignete eth- und/oder propoxilierte Amine kommen dabei beispielsweise Polyoxyethylen-cocosamine, Polyoxyethylentalgamine, Polyoxyethylenoleylamine und Polyoxyethylenoctadecylamine infrage, die mit unterschiedlichen Ethoxilierungsgraden unter der Handelsbezeichnung EthomeenÜ im Handel erhältlich sind. Suitable ethnic and / or propoxylated amines, for example, polyoxyethylene cocosamine, Polyoxyethylentalgamine, Polyoxyethylenoleylamine and Polyoxyethylenoctadecylamine in question, which are available with different degrees of ethoxylation under the trade name EthomeenÜ commercially come. Ethoxilierte Amide sind unter der Handelsbezeichnung Ethomid" im Handel erhältlich und bestehen z. B. aus Polyoxyethylenoleoamiden, bzw. Polyoxyethylentalgamiden. Auch diese sind geeignete Ausgangsprodukte für die gemäß der Erfindung einzusetzenden Carbonsäureester und/oder Polyäther. Ethoxylated amides are available under the trade name Ethomid "commercially available and consist, for. Example, from Polyoxyethylenoleoamiden or Polyoxyethylentalgamiden. These are also suitable starting materials for the used according to the invention, carboxylic acid esters and / or polyether.
  • [0022] [0022]
    Als Carbonsäuren kommen insbesondere Fett- und Harzsäuren infrage. As carboxylic acids, in particular fatty and resin acids are suitable. Bevorzugt sind solche Carbonsäuren die 12 bis 20 C-Atome enthalten, beispielsweise Oleinsäure, Palmitinsäure oder Abietinsäure. Preferably such carboxylic acids are included from 12 to 20 carbon atoms, for example oleic acid, palmitic acid or abietic acid.
  • [0023] [0023]
    Langkettige Epoxide die sich für die Erfindung eignen sind insbesondere 1,2-Epoxide mit 8 bis 30 C-Atomen. Long chain epoxides which are suitable for the invention, in particular 1,2-epoxides having 8 to 30 carbon atoms. Hier sind im einzelnen zu nennen: 1,2-Epoxyoctan, 1,2-Epoxynonan, 1,2-Epoxydecan, 1,2-Epoxyundecan, 1,2-Epoxydodecan, 1,2-Epoxytridecan, 1,2-Epoxytetradecan, 1,2-Epoxypentadecan, 1,2-Epoxyhexadecan, 1,2-Epoxyheptadecan, 1,2-Epoxyoctadecan, 1,2-Epoxynonadecan, 1,2-Epoxyeicosan, 1,2-Epoxyuneicosan, 1,2-Epoxydocosan, 1,2-Epoxytricosan, 1,2-Epoxytetracosan, 1,2-Epoxypentacosan, 1,2-Epoxyhexacosan, 1,2-Epoxyheptacosan, 1,2-Epoxyoctacosan, 1,2-Epoxynonacosan, 1,2-Epoxytriacontan. Here should be mentioned specifically: 1,2-epoxy octane, 1,2-epoxynonane, 1,2-epoxy decane, 1,2-Epoxyundecan, 1,2-epoxy dodecane, 1,2-epoxytridecane, 1,2-epoxytetradecane 1 , 2-Epoxypentadecan, 1,2-epoxyhexadecane, 1,2-Epoxyheptadecan, 1,2-epoxyoctadecane, 1,2-Epoxynonadecan, 1,2-epoxyeicosane, 1,2-Epoxyuneicosan, 1,2-Epoxydocosan, 1.2 -Epoxytricosan, 1,2-Epoxytetracosan, 1,2-Epoxypentacosan, 1,2-Epoxyhexacosan, 1,2-Epoxyheptacosan, 1,2-Epoxyoctacosan, 1,2-Epoxynonacosan, 1,2-Epoxytriacontan.
  • [0024] [0024]
    Bevorzugt werden solche Polyäther verwendet, bei denen das langkettige 1,2-Epoxid 12 bis 18 C-Atome enthält. Such polyethers are preferably used, in which the long-chain 1,2-epoxide containing 12 to 18 carbon atoms.
  • [0025] [0025]
    Der Eth- und/oder Propoxilierungsgrad der zu Carbonsäureestern oder Polyäthern umgesetzten eth- und/oder propoxilierten primären oder sekundären Alkoholen, Alkylphenolen, Aminen und/ oder Amiden beträgt vorzugsweise 5 bis 15. The Eth and / or propoxylation of the converted to carboxylic acid esters or polyethers ethnic and / or propoxylated primary or secondary alcohols, alkylphenols, amines and / or amides is preferably 5 to 15 °.
  • [0026] [0026]
    Die Herstellung der Carbonsäureester erfolgt durch Reaktion der eth- und/oder propoxilierten Alkohole, Alkylphenole, Amine und/oder Amide mit entsprechenden Carbonsäuren bei Temperaturen zwischen ca. 160 - 225 °C und unter Normaldruck, wobei als Katalysator 0,1 bis 0,5 Gew.-% p. The preparation of carboxylic acid esters is carried out by reaction of the ethnic and / or propoxylated alcohols, alkyl phenols, amines and / or amides with the corresponding carboxylic acids at temperatures between about 160-225 ° C and under normal pressure, the catalyst 0.1 to 0.5 wt .-% p. Toluolsulfonsäure, bezogen auf den Gesamtansatz, zugesetzt werden. Toluene sulfonic acid based on the total batch, is added. Nach dem Abdestillieren der Hauptmenge des Reaktionswassers, wird der Rest des Reaktionswassers bei einem Vakuum von 80 bis 100 mbar abgezogen. After distilling off the bulk of the reaction water, the rest of the reaction water is removed at a vacuum of 80 to 100 mbar. Die Säurezahl der Fertigprodukte liegt bei ca. 5 - 8. The acid number of the finished products is 5 - 8th
  • [0027] [0027]
    Die Herstellung der Polyäther erfolgt durch Reaktion der eth-und/oder propoxilierten Alkohole, Alkylphenole, Amine und/ oder Amide mit den entsprechenden langkettigen 1,2-Epoxiden mit 0,1 bis 0,5 Gew.-% KOH, bezogen auf den Gesamtansatz, als Katalysator bei Temperaturen zwischen 100 - 180 °C. The preparation of polyethers is accomplished by reaction of the eth-and / or propoxylated alcohols, alkyl phenols, amines and / or amides with the corresponding long chain 1,2-epoxides with 0.1 to 0.5 wt .-% KOH, based on the total batch as a catalyst at temperatures between 100-180 ° C.
  • [0028] [0028]
    Durch die erfindungsgemäße Verwendung von Carbonsäureestern und/oder Polyäthern entsprechend den Patentansprüchen werden nachfolgende Ergebnisverbesserungen erzielt. The inventive use of carboxylic acid esters and / or polyethers according to the patent claims following improved results are achieved.
    • - Beschleunigung der Entwässerung - accelerate drainage
    • - Entschäumende Wirkung auf das Siebwasser - Defoaming effect on the white water
    • - Reduzierung der Haftung am Trockenzylinder - reduction of adhesion to the drying cylinder
    • - Verhinderung der Belagbildung auf dem Trockenzylinder - preventing the formation of deposits on the drying cylinder
    • - Erhöhung der Standzeiten für Kreppschaber - increase the service life of creping
    • - Erhöhung der Sauggeschwindigkeit der hergestellten Papiere bei der Wiederbefeuchtung auf mehr als das Doppelte - increasing the absorption rate of the papers produced in the rewetting more than double
  • [0029] [0029]
    Die erfindungsgemäß verwendeten Carbonsäureester und/oder Polyäther weisen auch hervorragende Selbstemulgierungseigenschaften auf, die eine Vorverdünnung überflüssig machen. The carboxylic esters used in this invention and / or polyether also exhibit excellent Selbstemulgierungseigenschaften that make a pre-dilution unnecessary. Deshalb ist eine bevorzugte Ausführungsform der vorliegenden Erfindung, daß die Zugabe der Carbonsäureester und/oder Polyäther in einer Wirkstoffkonzentration von mehr als 80 Gew.-% flüssig erfolgt. Therefore, a preferred embodiment of the present invention that the addition of the carboxylic acid ester and / or polyether in a drug concentration of more than 80 wt .-% is carried out smoothly.
  • [0030] [0030]
    Bei solchen Polyäthern, die fest sind, ist es bevorzugt, daß die Zugabe zur besseren Dosierung des Polyäthers in einer wäßrigen Dispersion oder Lösung erfolgt. In such polyethers which are solid, it is preferable that the addition for a better dosage of the polyether in an aqueous dispersion or solution is carried out.
  • [0031] [0031]
    Erfindungsgemäß werden die Carbonsäureester und/oder Polyäther in einer Menge von 0,05 bis 0,5 Gew.-%, bezogen auf atro Zellstoff dem Papier zugegeben. According to the invention the carboxylic acid ester and / or polyether in an amount of 0.05 to 0.5 wt .-%, based on absolutely dry added to the paper pulp.
  • [0032] [0032]
    In Ausgestaltung der Erfindung erfolgt die Zugabe der Carbonsäureester und/oder Polyäther im Holländer, Pulper und/oder bei der Blattbildung. In embodiment of the invention, the addition of the carboxylic acid ester and / or polyether in the hollander, pulper and / or during sheet formation.
  • [0033] [0033]
    Sie kann aber auch vor den Mahlorganen, in der Mischbütte oder kurz vor dem Stoffauflauf erfolgen. but it can also take place before the milling media, in the mixing or shortly before the headbox.
  • [0034] [0034]
    Bei den nachfolgend zur weiteren Erläuterung der Erfindung beschriebenen Beispielen wurden folgende Meßgrößen ermittelt: The setup described below for further explanation of the invention examples, the following variables were calculated:
    • Flächengewicht der Papiere, Wasserabsorptionszeit, Reißlänge (trocken), Reißlänge (naß). Basis weight of the papers, water absorption time, breaking length (dry), breaking length (wet).
  • [0035] [0035]
    Zur Bestimmung dieser Meßgrößen wurden folgende Meßverfahren angewandt: To determine these variables following measuring methods were used:
    Figure imgb0002
  • [0036] [0036]
    Für die nachfolgenden Beispiele wurde eine Kämmerer Labor-Versuchsmaschine eingesetzt, wobei die Chemikalien kontinuierlich der Stoffmischung in den angegebenen Mengen zudosiert wurden. For the following examples, a Chamberlain laboratory test machine was used, wherein the chemicals were added continuously to the material mixture in the specified amounts. Als Naßfestmittel wurde bei allen Beispielen 4 % eines handelsüblichen Naßmittels auf der Basis eines Polyamidaminepichlorhydrinkondensates (Etadurin N76 12,5 %ig) zugegeben. As wet strength 4% of a commercial Naßmittels (N76 12.5% ig Etadurin) was in all the examples based on a Polyamidaminepichlorhydrinkondensates added. Als Vergleichsprodukte 1 und 2 dienten handelsübliche Produkte zur Erhöhung der Sauggeschwindigkeit, die Gemische aus hochmolekularen kationischen Kondensaten und einem nichtionogenen Dispergiermittel darstellen. were used as comparative products 1 and 2 commercial products to increase the absorption rate, which represent mixtures of high molecular weight cationic condensates and a nonionic dispersant. Vergleichsprodukt 3 war ein Alkylphenolpolyglykoläther. Comparative Product 3 was an alkylphenol polyglycol ether.
  • Beispiel 1: Example 1:
  • [0037] [0037]
    Als Rohstoff wurde ein Altpapiergemisch aus The raw material was a mixture of waste paper
    • 50 % Tageszeitungen 50% newspapers
    • 50 % Wellpappe 50% corrugated

    mit einem Mahlgrad von 53 °SR bei einer Temperatur von 30 °C zu einem Papier mit 50 g/m 2 Flächengewicht verarbeitet. m 2 basis weight processed with a beating degree of 53 ° SR at a temperature of 30 ° C to a paper of 50 g / cc. Der pH beim Stoffauflauf betrug 7,5. The pH in the headbox was 7.5. Hierbei wurden erfindungsgemäß Carbonsäureester verwendet und zwar A = Ester aus Nonylphenolethoxylat mit 8 E O und Abietinsäure, B = Ester aus Oleylethoxylat mit 8 EO und Abietinsäure. Here, carboxylic acid esters were used according to the invention namely A = esters of nonyl phenol ethoxylate with 8 EO and abietic acid, B = esters of oleyl ethoxylate with 8 EO and abietic acid.
  • [0038] [0038]
    Die hierbei ermittelten Daten und Vergleichsdaten ohne Zugabe von Mitteln zur Erhöhung der Sauggeschwindigkeit bzw. der handelsüblichen Mittel 1 und 2 sind nachfolgend in der Tabelle I dargestellt. The thus established data and comparison data without addition of means for increasing the pumping speed or the conventional product 1 and 2 are shown below in Table I.
    Figure imgb0003
  • Beispiel 2: Example 2:
  • [0039] [0039]
    Hier wurde als Rohstoff ein Gemisch aus Kiefernsulfatzellstoff und Altpapier eingesetzt und zwar: Here, a mixture of pine sulfate pulp and waste paper was used as raw material, namely:
    • 50 % Kiefernsulfatzellstoff 50% pine sulfate pulp
    • 25 % Tageszeitungen 25% newspapers
    • 25 % Illustrierte 25% of magazines
    • Mahlgrad 54 °C Freeness 54 ° C
    • Temperatur 30 °C Temperature 30 ° C
    • Der pH beim Stoffauflauf betrug 8,2. The pH in the headbox was 8.2.
  • [0040] [0040]
    Als Mittel zur Erhöhung der Saugfestigkeit diente erfindungsgemäß ein Carbonsäureester C = Ester aus Nonylphenolethoxylat mit 9 ED und Stearinsäure. As means for increasing the Saugfestigkeit used according to the invention a carboxylic acid ester C = esters of nonyl phenol ethoxylate with 9 ED and stearic acid.
  • [0041] [0041]
    Die Ergebnisse und Vergleichsergebnisse sind in der Tabelle II zusammengestellt. The results and comparative results are summarized in Table II. Das Flächengewicht der Papiere betrug 34 g/ m2. The basis weight of the paper was 34 g / m2.
    Figure imgb0004
  • Beispiel 3: Example 3:
  • [0042] [0042]
    Als Rohstoff wurde ein Zellstoffgemisch aus The raw material was a mixture of pulp
    • 50 % Kiefernsulfatzellstoff 50% pine sulfate pulp
    • 25 % Birkensulfatzellstoff 25% birch sulphate pulp
    • 25 % Buchenzellstoff 25% Paper pulp
    • Mahlgrad = 24 °SR Degree of beating = 24 ° SR
    • Stofftemperatur 20 °C Product temperature 20 ° C
    • Der pH beim Stoffauflauf betrug 7,5. The pH in the headbox was 7.5.
  • [0043] [0043]
    Als weiteres Hilfsmittel waren 0,1 Gew.-% Carboxymethylcellulose zugesetzt worden. As a further aid carboxymethylcellulose had been added 0.1 wt .-%. Das Flächengewicht der Papiere betrug 72 g/m 2 . The basis weight of the paper was 72 g / m 2. Als Carbonsäureester wurde hier erfindungsgemäß das gleiche Produkt verwendet, wie im Beispiel 2. Die Ergebnisse zeigt die Tabelle III. As a carboxylic acid ester, the same product was used here according to the invention as described in Example 2. The results are shown in Table III.
  • [0044] [0044]
    Figure imgb0005
  • Beispiel 4: Example 4:
  • [0045] [0045]
    Rohstoff: 50 % Kiefernsulfatzellstoff 25 % Birkensulfatzellstoff 25 % Buchensulfatzellstoff Raw material: 50% pine sulphate pulp 25% birch sulphate pulp 25% sulfate cellulose book
  • [0046] [0046]
    Mahlgrad: 24 °SR Stofftemperatur: 20 °C Weiteres Hilfsmittel: 0,1 % Carboxymethylcellulose pH am Stoffauflauf: 7,5 Flächengewicht der Papiere: ca. 50 g/m 2 Freeness: 24 ° SR Product temperature: 20 ° C More aids: 0.1% carboxymethylcellulose at the headbox pH: 7.5 basis weight of the paper: 50 g / m 2
  • [0047] [0047]
    Zur Erhöhung der Sauggeschwindigkeit wurden die Produkte C, D, E und F zugegeben, wobei C identisch ist mit den Produkten C aus Beispiel 2 und 3. To increase the pumping speed, the products C, D, E and F were added, where C is identical to the product C from Example 2 and 3. FIG.
  • [0048] [0048]
    Produkt D: Ester aus Nonylphenolethoxylat mit 9 EO und gehärteter Talgfettsäure Product D: ester of nonyl phenol ethoxylate with 9 EO and hardened tallow fatty acid
  • [0049] [0049]
    Produkt E: Ester aus Nonylphenolethoxylat mit 12 EO und gehärteter Talgfettsäure Product E: ester of nonylphenol ethoxylate with 12 EO and hydrogenated tallow fatty acid
  • [0050] [0050]
    Produkt F: Polyäther aus Nonylphenolethoxylat mit 9 EO und C 18 -Epoxyd Product F: polyether of nonylphenol ethoxylate with 9 EO and C 18 -Epoxyd
  • [0051] [0051]
    Die Ergebnisse sind in der Tabelle IV zusammengefaßt. The results are summarized in Table IV.
    Figure imgb0006
  • Beispiel 5: Example 5:
  • [0052] [0052]
    Rohstoff: 70 % Fichtensulfatzellstoff 30 % Buchensulfatzellstoff Raw material: 70% pine sulphate pulp 30% sulfate cellulose book
  • [0053] [0053]
    Mahlgrad: 39 °SR Stofftemperatur: 20 °C weiteres Hilfsmittel: Na 2 CO 3 pH am Stoffauflauf: 7,9 Flächengewicht der Papiere: ca. 50 g/m 2 Freeness: 39 ° SR Product temperature: 20 ° C further aid: Na 2 CO 3 pH at the headbox: 7.9 basis weight of the paper: 50 g / m 2
  • [0054] [0054]
    Verglichen wurde das Produkt C aus den Beispielen 2, 3 und 4 mit einem Handelsprodukt, das mit dem in Beispiel 1 herangezogenen Vergleichsmittel 2 identisch ist. the product C from Examples 2, 3 and 4 with a commercial product, which is identical to that used in Example 1, comparison means 2 was compared. Tabelle V zeigt die Ergebnisse. Table V shows the results.
    Figure imgb0007
Patent Citations
Cited PatentFiling datePublication dateApplicantTitle
EP0064225A2 *22 Apr 198210 Nov 1982Hoechst AktiengesellschaftUse of esterified oxalkylates as compounding agents for dyes and the corresponding dye preparations
EP0088039A2 *18 Feb 19837 Sep 1983Akzo Patente GmbHPolyether derivatives, their use as emulsifiers and emulsions containing a standard of the polyether derivatives
DE1955454A1 *4 Nov 19696 May 1970Korsnaes Marma AbVerfahren zur Herstellung von hochabsorbierendem Zellstoff
GB1338391A * Title not available
GB2125058A * Title not available
US2683087 *10 Feb 19486 Jul 1954American Cyanamid CoAbsorbent cellulosic products
US2683089 *10 Jun 19526 Jul 1954American Cyanamid CoBibulous sheet
US2712994 *27 Jan 194912 Jul 1955Monsanto ChemicalsProcess for improving paper and product
Classifications
International ClassificationD21H17/14, D21H17/07, D21H21/14, D21H17/53, D21H19/12, D21H19/20
Cooperative ClassificationD21H17/07, D21H17/14
European ClassificationD21H17/14, D21H17/07
Legal Events
DateCodeEventDescription
21 Nov 1985AKDesignated contracting states:
Designated state(s): AT BE CH FR GB IT LI NL SE
2 Jan 198617PRequest for examination filed
Effective date: 19851022
17 Sep 198617QFirst examination report
Effective date: 19860729
19 Feb 1987ITFIt: translation for a ep patent filed
Owner name: BARZANO E ZANARDO ROMA S.P.A.
13 May 1987REFCorresponds to:
Ref document number: 27193
Country of ref document: AT
Date of ref document: 19870515
Kind code of ref document: T
Format of ref document f/p: P
13 May 1987AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: B1
Designated state(s): AT BE CH FR GB IT LI NL SE
19 Jun 1987ETFr: translation filed
4 May 198826NNo opposition filed
1 May 1989NLT1Nl: modifications of names registered in virtue of documents presented to the patent office pursuant to art. 16 a, paragraph 1
Owner name: AKZO PATENTE GMBH TE WUPPERTAL, BONDSREPUBLIEK DUI
31 Mar 1991ITTAIt: last paid annual fee
31 Jan 1995EALSe: european patent in force in sweden
Ref document number: 85103781.2
Format of ref document f/p: F
1 Jan 2002REGReference to a national code
Ref country code: GB
Ref legal event code: IF02
4 Mar 2002PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: FR
Payment date: 20020304
Year of fee payment: 18
5 Mar 2002PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: AT
Payment date: 20020305
Year of fee payment: 18
Ref country code: NL
Payment date: 20020305
Year of fee payment: 18
Ref country code: SE
Payment date: 20020305
Year of fee payment: 18
6 Mar 2002PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: CH
Payment date: 20020306
Year of fee payment: 18
20 Mar 2002PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: GB
Payment date: 20020320
Year of fee payment: 18
27 Mar 2002PGFPPostgrant: annual fees paid to national office
Ref country code: BE
Payment date: 20020327
Year of fee payment: 18
29 Mar 2003PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: AT
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20030329
Ref country code: GB
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20030329
30 Mar 2003PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: SE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20030330
31 Mar 2003PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: BE
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20030331
Ref country code: CH
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20030331
Ref country code: LI
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20030331
30 Sep 2003BEREBe: lapsed
Owner name: *AKZO G.M.B.H.
Effective date: 20030331
1 Oct 2003PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: NL
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20031001
4 Nov 2003EUGSe: european patent has lapsed
14 Nov 2003REGReference to a national code
Ref country code: CH
Ref legal event code: PL
19 Nov 2003GBPCGb: european patent ceased through non-payment of renewal fee
Effective date: 20030329
27 Nov 2003PG25Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo
Ref country code: FR
Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES
Effective date: 20031127
1 Dec 2003NLV4Nl: lapsed or anulled due to non-payment of the annual fee
Effective date: 20031001
2 Jan 2004REGReference to a national code
Ref country code: FR
Ref legal event code: ST